Die Haltbarkeit eines Mac-Akkus

Ich hatte mit meinem MacBook Pro ja schon diverse Probleme - RAM kaputt, Festplatte zweimal kaputt, Display kaputt, USB kaputt...
Es scheint ein Montagsgerät zu sein.
Nun hat Kris gezeigt dass es ein Tool gibt um sich den Batteriestand anzuschauen.

Mein MBP ist knapp 5 Monate älter als seins. Die Unterschiede sind drastisch:

Anzeige vollgeladener Batterie
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 206 hits

Ein interessanter Artikel bei Spiegel Online..

Ich bin ja überrascht: Spiegel hat hin und wieder doch durchaus kritische Artikel im Programm. Auch wenn das jetzt ein Flash-Snippet ist: Einfach mal anschauen was Paul den ganzen Tag macht...
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 175 hits

Ob Disney lernt?

Ich habe letztens mal wieder nach Blue-Rays geschaut; das mache ich öfters, schließlich habe ich einen entsprechenden Player.

Überraschend für mich war der neue Disney-Film "Bolt". Es gab ihn in einer Verpackung in zwei Versionen.
- Die Blue-Ray mit allen möglichen Bonusgeschichten (leider typisch inzwischen, die deleted Scenes werden nicht mehr gerendert)
- eine DVD auf der der Hauptfilm ist.

Das heisst sie bieten für den normalen Preis eine Blue-Ray an, wo als Beilage der Hauptfilm auf DVD dabei ist. Sehr praktisch muss ich sagen; das DVD-Format wird von mehr Rechnern abgespielt als Blue-Rays (und für meinen Mac gibt es meines Wissens keine Möglichkeit BDs abzuspielen), die ganzen Boni gibts halt dann "nur" auf der BD. Das ist in Ordnung so.

Könnten das bitte alle übernehmen? Das wäre praktisch :-)
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 221 hits

Admintipp des Tages

... wenn der Kühlschrank nicht ordentlich friert im obersten Fach, schaut nach ob ihr ausversehen genau den Schalter erwischt habt der dafür sorgt dass die Lampe an bleibt, auch wenn die Kühlschranktür zugemacht wird.

Da drin sind immer noch Glühbirnen! Mit Glühdraht! Und das kann richtig heiss werden. Wann gibts dafür LEDs? Verbrauchen weniger Strom, sind kühler und haben helleres Licht....
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 218 hits

Die Kulturschaffenden der Welt...

Kris hat einen Artikel von Nils zum Anlass genommen eine neue Kampagne sich zu überlegen: Das Wort "Kulturschaffende" darf in der Öffentlichkeit nicht mehr nur für die Leute stehen die mit ihrer Gabe auf den herkömmlichen Wegen Geld verdienen (indem diese Werke offline auf Papier gedruckt wird), sondern dass das Produzieren von Werken mit minimalem Aufwand und maximaler Verbreitung (via Internet) inzwischen Teil unserer Kultur geworden ist - das sieht man an den vielen Blogs die sehr kritisch gelesen aber auch kommentiert werden, das sieht man an Wikipedia als Enzyklopädie und anderen Werken. Die Leute die diese Werke schaffen bekommen meistens kein Geld dafür, dafür Ansehen und Reputation. Sie brauchen fast kein Geld dafür auszugeben dass ihre Werke verbreitet werden - es reicht ein Webserver der in einem Rechenzentrum angemietet wird. Im Gegensatz zu den Kosten für den Druck eines Buches oder einer Zeitschrift sind das Kleckerbeträge.

Dass die Verlage und "herkömmlichen" Produzenten das nicht gut finden ist klar. Dass sie auch mit ihrer "Medienmacht" versuchen die neue Generation von Produktion schlechtzumachen ist aus Ihrer Sicht vielleicht verständlich - aber das hilft der Kultur an sich nicht weiter. Besonders sind inzwischen die neuen Produkte auch so bekannt dass man sie nicht "wegreden" kann - Wikipedia wird gerne zitiert als Quelle, Blogs werden selbst in Nachrichtenmagazinen benutzt, Twitter ist die aktuell schnellste Form der Nachrichtenverbreitung. Trotzdem setzen die Verlage (unter anderem weil sie diese ganzen Trends einfach verschlafen haben oder nicht sehen wollten) ihre Macht und Mittel ein, ihre "Pfründe" zu wahren - und gehen auch so weit zu sagen das Internet müsste so weit reguliert werden dass selbst Zitate kostenpflichtig sein sollen und dass Suchmaschinen dafür zahlen sollen dass man über sie Sachen findet. Was ich lustig finde - nur durch Suchmaschinen werden Verlage oder Texte oder generell Werke überhaupt gefunden.

Was können wir tun? Die Kampange klingt nach einer guten Idee. Also, schaut Euch Kris Artikel an und helft uns, den Begriff "Kulturschaffende" für alle Leute zu benutzen - nicht nur Journalisten oder Verleger die etwas Offline machen. Sondern für alle Schaffenden, sei es dass sie interessante Artikel bloggen, Zusammenfassungen schreiben, ihre eigene Meinung einfliessen lassen, Wikipedia-Artikel erstellen und redigieren und so weiter.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 213 hits