Tests in der IT und deren Folgen

Ich glaube meine Kollegen haben mich am Montag nicht mehr lieb.
Wir testen gerade einiges im Rechenzentrum. Aktuell haben wir durch die Tests (die Hälfte haben wir) knapp 400 Mails generiert.

Sobald der Blackberry Enterprise Server wieder läuft werden die alle auf die Blackberries der Kollegen zugestellt....
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 120 hits

CCCS-Vortrag Juni: Wikipedia

Mathias Schindler ist einer der Aktiven Wikipedia-Nutzer und -Admins. Er hat beim CCCS-Vortrag gezeigt was die Wikipedia eigentlich ist und auch, wie sie arbeitet, was das Besondere an ihr ist, wie sie funktioniert (sozial, aber auch technisch) und was die Projekte der Wikipedia sind. Mir war das meiste alleine schon durch die Wikimania letztes Jahr bekannt, aber ein paar Neuerungen (Zusammenarbeit mit Yahoo Asien war relativ frisch letztes Jahr; jetzt gibt es Erfahrungsberichte) hat er auch erzählt. Natürlich wurde von den Zuschauern das Thema Tron angesprochen, was er aber auch recht objektiv erklärt hat und (zum Glück kurz) gesagt hat was da jetzt der Endstand ist.

Spannend fand ich auch eine Frage die recht früh beim Vortrag gestellt wurde: Mathias sprach immer von "wir" und einer der Zuschauer fragte dann, wer denn jetzt das "wir" sei - wir Wikipedianer, wir vom Vorstand des Wikimedia eV, wir von der Wikipedia Foundation usw... Daraufhin hat Mathias bei jedem Wir erklärt als wer er jetzt gerade spricht - eine durchaus sehr spanennde Reaktion, die er aber gut gemeistert hat. Alles in allem ein guter Vortrag, der in dem traditionellen Kuhschlachten endete.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 238 hits

Ein Wochenende bei Konni: Vodka-Verköstigung

Letztes Wochenende war einfach sehr entspannend: der letzte Arbeitstag bis nächste Woche lag hinter mir, die Fußballfans dürfen sich freuen (und mich in Ruhe lassen) und ich fuhr nach Forchheim, Nelli und Konni besuchen. Geplant war ein Treffen mit Jens Link und Dietz, wobei ich früher ankam als geplant - der Zug war ausnahmsweise mal pünktlich und das Taxi war auch schnell genug. Als ich feststellt dass das Gasthaus noch zu ist machte ich erstmal einen Spaziergang am Kanal - bei dem sonnigen Wetter war das kein Problem und angenehm.
Als Konni dann aufschloß stellte ich fest dass die anderen drei die ganze Zeit drinnen gesessen hatten - sie haben nur nix gesagt vorher ;-)
Nunja, Konni hatte diesen Abend noch eine andere geschlossene Gesellschaft die er im kleinen Raum verköstigte, so dass wir den Gastraum für uns hatten. Wir hatten uns diesmal eine Vodka-Verköstung vorgenommen: Vier Sorten Vodka. Dazu gab es gutes Essen (Lachs, Schweinefleisch in Speckmantel, Kaviar, frisches Brot mit Butter...), passend zum Vodka.
Wir hatten ja Zeit und viel Spaß dabei; Nelli (Konnis Frau) und Konni selbst haben uns dabei quasi begleitet; Nelli hat uns gezeigt wie man Vodka richtig trinkt und wir haben einfach einen supergemütlichen Abend gehabt.
Am nächsten Morgen stellt ich fest dass Konni recht hat: Man will hier nicht dauerhaft leben; die Kirchenglocken sind einfach zu laut. Aber das hat mich morgens nicht gestört - es war wieder wolkenloser Himmel, ich hatte keinen Kater nach dem Abend sondern ein wenig Hunger auf Frühstück.
Der Morgen bleibt so entspannt gemütlich; nach dem Frühstück setzen wir uns in den Garten in die Sonne, ich creme mich lieber noch ein bevor ich da richtig sonne, aber es ist einfach gemütlich und so geniessen wir den Tag, bis Jens mich wieder zum Bahnhof bringt ;-)
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 125 hits

Jeder der unverdächtig ist ist verdächtig...

Interessanter Umgang mit den Gesetzen - oder eher unfassbar? Udo Vetter beschreibt in einem Artikel was die Polizei sich herausnimmt um Fußballspiele gewaltfreier zu machen - und dass es Gerichte gibt die dies durchaus billigen und dem Opfer dann auch noch eine Mitschuld zusprechen. Ich warte darauf dass einer der dort rechtsprechenden Richter auch entsprechend durchsucht wird. Möglichst vor der Oper, wenn er dort hineinwill zu einem Konzert. Weil jeder im schwarzen Anzug und weissen Hemd ist ja per se unverdächtig, muss also durchsucht werden...
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 114 hits