Guter Telepolis-Artikel

Ich glaube zwar nicht dass allzuviele Leute diesen Artikel lesen, aber er bringt gute Denkanstöße, vielleicht auch um mit seinen Mitmenschen zu diskutieren...
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 175 hits

How nerdy are you...

Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 161 hits

Nicht nur England hat Datenschutz-Probleme...

Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 197 hits

Google Analytics: Datenschnüffeln ohne Erlaubnis...

Jens Ferner hat in einem Blogartikel auf die Probleme mit Google Analytics hingewiesen - zumindest auf die Bedenken, wenn man es in Deutschland nutzt. IP-Adressen sind (soweit meine Kommentare gut sind) inzwischen als personenbezogenes Merkmal akzeptiert und damit muss man - wenn man die Daten weiterverwendet - die Erlaubnis der Person einholen. Das mag bei Webseiten kritisch sein (man kann eine Webseite nur schwierig anschauen ohne eine IP-Adresse preiszugeben), aber wenn man darüber informiert wird dass der Betreiber mitloggt kann man dann die Webseite verlassen.
Auch "normale" Analyseskripte die man selbst nutzt oder der Hoster zur Verfügung stellt sind in der Regel eher unkritisch - dort werden die erhobenen Daten anonymisiert indem Gruppem gebildet werden - alle Leute von T-Online, oder alle Leute von Arcor. Bis auf die IP-Adresse werden solche Analysen normalerweise nicht heruntergebrochen.

Das Problem bei Google Analytics ist aber: Meistens sagt der Betreiber der Webseite dem Besucher gar nicht dass Google Analytics verwendet wird - das heisst der Besucher hat keine Ahnung dass seine "Fußspuren" in die USA weitergemeldet werden, zu Google. Was Google von der Privatsphäre hält ist recht deutlich wenn man sich die Nutzungsbedingungen von Google Office anschaut - je nach Land "gehört" Google jede Tabellenkalkulation oder Dokument dass man mit diesen Programmen erstellt.

Und zu der Firma werden dann die Besucherdaten der Webseiten geschickt die man gerade besucht. Bei 99% der Webseiten wird man darüber gar nicht informiert - obwohl das BDSG dies vorsieht (eigentlich braucht es dafür eine Einwilligung!). Dabei ist es unerheblich ob es um Privatpersonen geht oder um Firmen; darin unterscheidet das BDSG dabei nicht.

Als Besucher einer Webseite kann ich das ja erstmal nicht verhindern - aber immerhin gibt es für Firefox Plugins: Einerseits NoScript, andererseits ein Plugin welches mir anzeigt ob eine Webseite Google Analytics nutzt - GA? heisst das Plugin. Ich finde es sehr sinnvoll.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 192 hits

Wolfgang Schäuble über Guantanamo


"Diejenigen, die sagen Guantanamo ist nicht die richtige Lösung, müssen bereit sein darüber nachzudenken, was die bessere Lösung ist, denn allein mit der Kritik ist kein Problem gelöst."

-- Wolfgang Schäuble, 01. Dezember 2007
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 235 hits