Eine neue Küchenzeile - was man alles beachten kann?

Ich wohne nun 3 Jahre in dieser Wohnung (fast) und möchte sie nun doch ein wenig verschönern; besonders die Küche, die bisher am wenigsten renoviert wurde; einfach weil ich mit den anderen Räumen zu der Zeit mehr zu tun hatte.
Nun hatte ich mir überlegt dort etwas zu tun; und zwar den Platz effektiver zu nutzen. Dafür dachte ich dran eine Arbeitsplatte zu besorgen; diese würde dann von einer Wand zur anderen gehen und zwischendurch Aussparungen für Herd und Spüle haben.
Soweit die Idee. Dann kamen die Feinheiten.
Aus was für einem Stoff soll die Arbeitsplatte sein? Holz, Kunststoff, Granit? Wieviele Spülbecken und aus welchem Material? Soll das Spülbecken aufgesetzt sein auf die Arbeitsplatte oder bündig eingearbeitet? Was für ein Herd? Geschirrspüler ist vorhanden in welcher Farbe?
Das waren zumindest die Fragen die ich vorbereitet hatte (neben den normalen Maßen der Küche. Damit bin ich also losgezogen zu den verschiedensten Geschäften.
Im Baumarkt hat das alles nicht interessiert - warum auch? Sie verkaufen Dir die Einzelteile, aber aussuchen musst Du selbst. Trotzdem waren die Leute dort erstaunlich freundlich; haben gleich aufgeschrieben was ich haben möchte (so in der Vorstellung) und ich werd Ende der Woche mal anfragen was so eine Granitplatte kostet. Ich denk zwar nicht dass ich das will, aber fragen kann man ja mal :-)
Das nächste Küchengeschäft direkt neben dem Baumarkt hat Montags zu - die wollen wohl nix verkaufen; dann gibts da halt auch nix.
Auf dem Weg zur Bahnhaltestelle kam ich an einem Möbelfachgeschäft vorbei und hab die Leute drinnen befragt. Sie hatten hauptsächlich Sachen von Siemens, aber immerhin stellten sie die richtigen Fragen und verhalfen mir zu einer Preiseinschätzung - am teuersten wird vermutlich der Herd :-)
Dann (endlich?) bin ich in die Stadt gefahren; in eine Ecke wo es mehrere Küchenfachgeschäfte gibt. Flawed hatte mir noch eines genannt (teuer, teuer), aber auch dieses Geschäft braucht wohl keine Kunden - es hat Montags zu.
Dafür ist das nächste Geschäft überraschend gut eingerichtet - ich komme rein, stelle ein paar Fragen und schon werden mir einige Beispiele gezeigt, ich kann Variationen anschauen. Es ist zwar komisch, dauernd in irgendwelche Kochecken zu rennen (die alle blitzen und blinken und eh einfach neu aussehen), aber es gibt viele Unterschiede. Aber die Frau hatte auch Spass das alles zu zeigen.
Das letzte Geschäft verkauft quasi nur eine Marke (zumindest steht die draussen dran) und die Leute dort sind sehr... effizient und gut für Standardware, aber weniger für Experimente zugänglich. Sie meinten auch, das Einlassen einer Spüle ginge nur bei Granit.
Ich lass mich jetzt mal überraschen was die sich alles ausdenken. Klar ist, dass ich in eine Mietwohnung nicht viel Geld stecken werde; zumindest nicht in die Küche, solange die Sachen nicht sinnvoll mitzunehmen sind. Aber mal sehen was da für Angebote kommen .)
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 223 hits

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Mela on :

Und im Endeffekt landet man doch bei IKEA weil alles andere für den Preis den sie bieten absolut lachhaft ist...

Me 'mit ihrer IKEA-Küche sehr zufrieden bis auf die Lebensdauer der Lampen' la

Rince on :

Also wir waren heute auch bei Ikea. Dort hat mich gestört dass keine einzige Spüle in die Arbeitsplatte eingearbeitet war - sie waren alle aufgesetzt. Und das misfällt mir einfach.

thilde on :

Bitte unbedingt Updates dazu posten - ich stehe genau vor dem gleichen Problem, allerdings wie der berühmte Ochs vorm Berg schon seit 1998.
Dyfa hat da schon Verdienstvolles geleistet, was die Küchenplanung angeht, aber wohlgemerkt: ausgesucht, gekauft oder gar aufgebaut und in Betrieb genommen ist noch gar nichts. Und so lange wird es weiter aussehen wie in einer Studenten-(Männer-!)WG bei uns.

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA