Die Bahn: Der Service tut...

Man kann ja viel schimpfen auf die deutsche Bahn und deren Mitarbeiter (Streik, Verspätungen...) aber ihr Service hat mich zumindest diese Woche sehr positiv überrascht.

Ich bin Montag morgen nach Ulm gefahren (Datenschutz Kurs zweite Woche) und das ganze im schlaftrunkenen Zustand - nur so kann ich mir erklären dass ich den Koffer im IC habe liegen gelassen; oben in der Gepäckablage. Normalerweise achte ich auf sowas...
Mitbekommen habe ich es etwa fünf Minuten später als ich mir einen Kaffee holte und mich wunderte was da wohl fehlte....
Der Service-Point hat dann zuerst versucht den Zugführer zu erreichen und dann das Fundbüro in München; der IC fuhr weiter bis Salzburg. Da das nichts half hat die Dame am Schalter mir die Visitenkarte des Fundbüros der Bahn gegeben und die zwei Telefonnummern von München aufgeschrieben; mit etwas Glück würde der Koffer vorher auffallen und dort schon abgeladen.
Der Kurs ging los und in der Pause rief ich in München an - Fehlanzeige. Auch mittags war dort noch nichts aufgetaucht. Dann habe ich versucht die Service-Hotline der Bahn anzurufen; aber die 0900er Nummer (per Handy) schreckte mich zuerst. Als ich dann aber sah dass man via Internet nur ein pdf runterladen; ausdrucken; einscannen und dann via Mail (oder Fax oder Post) verschicken konnte habe ich dann doch den direkten Weg über die Hotline genommen.
Ein bisschen warten in der Schleife und ich kam dran. Ich sagte in welchem Zug ich war, welcher Sitzplatrz, was in dem Koffer alles drin ist und so weiter - und sie gab mir erst einmal "nur" die Bearbeitungsnummer.
Meine Überraschung war umso größer als knapp 10 Minuten später mein Handy klingelte - der Mensch aus München war dran; der Koffer sei soeben abgegeben worden! Er hatte sich woihl auch an mich erinnert; er hatte gerade die Verlustmeldung auch reinbekommen. Ich hatte vorher schon mit dem Hotel telefoniert - für die war das kein Problem wenn der Koffer per Nachnahme zu mir geschickt wurde. Also kurz per Telefon die Adresse durchgegeben. Der Mensch in München war sich nicht sicher ob der Koffer rechtzeitig ankommen würde (der sollte erst Dienstag per Post rausgehen), aber mal schauen.
Und was soll ich sagen? Gestern war der Koffer auch pünktlich im Hotel! Das mit der Nachnahme hat geklappt, dem Koffer ging es gut und es war noch alles drin.
Und ich war natürlich glücklich. Es geht also doch ;-)
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 505 hits

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA