Nagios: Nicht nur Monitoring sondern auch Reporting...

So, der letzte Teil dieses Tutorials ist hier: Reporting.


Nagios selbst ist hauptsächlich für Monitoring da. Reporting ist aber etwas ganz anderes. Reporting ist dafür da, über einen längeren Zeitraum einen Dienst zu beobachten und Trends zu erkennen, zu sehen ob zum Beispiel ein Dienst immer langsamer wird (zuwenig Resourcen vorhanden?) oder ein Rechner regelmäßig ausfällt im Gegensatz zu anderen Maschinen.

Nagios bietet sowas auch an, wenn auch "relativ" rudimentär. Zusammen mit einer MySQL-Datenbank als Backend und/oder munin kann man vermutlich noch mehr bauen; aber dafür muss ich mich selbst erstmal schlau machen ob nagios an Munin was schicken kann :-)

Was Nagios aber kann sind Trends oder Verfügbarkeiten einzelner Dienste und Rechner (oder entsprechender Gruppen) anzuzeigen. Das ist nicht allzu komfortabel und auch in dem Form nicht Management-geeignet, aber daraus kann man "echte" Reports basteln. Es wird eine Übersicht gegeben wie oft(oder lange) der Host/Dienst im jeweiligen Status war und auch eine Durchschnitt pro Host/Service. Eine gute Möglichkeit einen Überblick zu bekommen. Man kann sich auch die letzten x Alarme anzeigen lassen; auch gut um Trends erkennen zu können.

Alles in allem gibt es kein Reporting für Management, aber zum Nachschauen und überprüfen seit dem letzten Programmstart von Nagios ist es durchaus ausreichend. Wobei Programmstart wirklich "Start von Nagios" meint und nicht ein HUP zum Ändern der Konfiguration.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 307 hits

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA