Meine (bisherige) Küche

Mela hatte mich schon vor einiger Zeit zu einem Stöckchen aufgefordert, aber ich habe es bisher ignoriert, weil meine Küche einfach grauenhaft aussah. Dank einiger Freunde kann man die Küche jetzt wieder betreten und bekommt nicht sofort einen Herzinfarkt.
Sie ist recht klein aber hat alles notwendige. In der einen Ecke gibt es noch einen Speisekammer, in der anderen Ecke geht das Kaminrohr entlang.


Dies ist sowas wie eine Grobansicht. Nun zum Feinen. Links von der Tür ist ein Regal mit Backgeräten und ähnlichem, darunter hängt mein Gewürzschrank und meine Messerauswahl.

Gegenüber ist dann die Küchenzeile mit Spüle, Spülmaschine (hauptsächlich Arbeitsfläche mit Brotmaschine), Unterschrank und Herd. Es gibt darüber ein paar Schränke, in denen ich dann Lebensmittel und Backwaren aufbewahre:



Letzterer ist inzwischen halb kaputt; der Backofen zB tut nicht mehr. Und daher ist geplant dass diese ganze Küchenzeile durch was neues ersetzt wird.

Und damit gebe ich das Meme weiter an ToJe und Valle und auch an Sammy.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 165 hits

Bereitschaft und der Bereitschaftslaptop...

Was ist das für ein Gebrauch von Laptops? Ich packe den Bereitschaftslaptop aus und will ihn anstellen - nur um festzustellen dass der Akku total leer ist. Das ist das zweite Mal das das passiert - was machen meine Kollegen mit dem Laptop? Laufen lassen bis der Akku leer ist? staun
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 103 hits

Vorschlag für eine (neue) Küche

Nachdem der Herd meiner Wohnung so langsam seinen Geist aufgibt (Backofen und zwei Herdplatten tun nicht mehr), bin ich heute mit meinen Eltern nach Reutlingen gefahren um dort in einem größeren Möbelgeschäft nach einer neuen Küche zu schauen. Ich hatte die groben Maße meiner Küche mitgenommen (dank IKEA Küchenplaner ;-) und wir haben uns einige Modelle angeschaut - erstaunlicherweise waren fast alle aufgestellten Küchen Eck-Küchen, was bei mir nicht passt (ich brauche "nur" eine Küchenzeile). Nachdem wir uns einige Küchen angeschaut haben sind wir dann zu einem der Berater gegangen - und ich wurde angenehm überrascht. Nachdem ich ihm meine grobe Preisvorstellung gegeben hatte und ihm meinen Plan zeigte, baute er mir recht schnell eine Küchenzeile nach meinen Vorstellungen zusammen (Unterschränke, Hängeschränke, Kochplatte, Schubladen....), und das auch noch zu einem guten Preis.
Jetzt darf ich überlegen ob ich das ganze annehme - und wenn ja, wie ich das mit dem Vermieter kläre...
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 103 hits

Dick Size Contest mal anders

kicher so sieht das richtig aus ;-)

<a> b: Dickcontesting?
<b> a: Gerne. Meiner ist in etwa so |------------------------| lang. Wenn Du die richtige Schriftgröße benutzt.

Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 97 hits

Mittelaltermarkt in Fellbach

Gehört hatte ich davon erst letzte Woche: In Fellbach gibt es einen Mittelaltermarkt im alten Kelter. Eigentlich wollte ich mich mit Valerie und anderen Leute treffen, leider kam mir was dazwischen, so dass ich quasi dann dort auftauchte als die Anderen gingen.
Bis auf die stickige Luft hat er mir sehr gut gefallen - ein Mittelaltermarkt, viele Leute auch entsprechend hübsch gekleidet; von einfachen Bauern über die Stadtwache bis zu Königen war alles vertreten; viele Stände die ich auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt angeschaut habe konnte ich heute wieder bewundern - der Stand mit den Ringen, aber auch der Stand mit den Metall-Würfeln und anderen metallischen Gegenständen wie auch einige Lederstände habe ich wiedergesehen.
Dazu gab es eine Bühne wo Aktive entweder Gerichtsverfahren oder nützliche Gegenstände aus der Zeit vorgestellt haben. Ein buntes Treiben mit vielen Besuchern (Kindern, aber auch Älteren Leuten)
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 129 hits

Erstes Brunchen im Jahr: Stuttgart Lichtblick

Nachdem die Rosenau für diesen Sonntag schon voll war, sind wir ins Lichtblick gegangen - wir kannten die Lokation noch nicht, aber wir waren gespannt. Nachdem es heute ziemlich kalt draussen war, kam uns das Cafe gerade recht - warm, noch wenig los (wir sind quasi direkt zur Öffnung gekommen) und rauchfrei. Nachdem wir uns einen Fenstertisch ausgesucht hatten schnappten wir uns erstmal Tee, bevor wir mit dem Brunchen richtig anfingen.
Insgesamt ist das Cafe sehr gemütlich finde ich - leise Hintergrundmusik, es war nicht wirklich laut und keiner hat in unserer Gegend geraucht, also ideal für die erkälteten Mitesser. Ich glaub wir werden da öfters brunchen ;-)
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 121 hits

Aziza Mustafa Zadeh - Jazzpianistin zwischen Jazz, Klassik und Oper

Gerade waren Valerie und ich bei einem Konzert von Aziza Mustafa Zadeh, einer Jazzpianistin aus dem Azerbaidschan.
Ich habe schon vorher CDs von ihr gehört, leider gab es lange Zeit keine Homepage oder einen Tourplan von ihr, so dass es schwierig wurde, Konzerte von ihr zu finden. Mehr aus Zufall bin ich dann Mitte Dezember auf ihr Stuttgart-Konzert gestoßen und habe dann sofort Karten bestellt und dabei Glück gehabt; es gab gerade noch welche.
Der Saal war voll, auf der Bühne stand nur ein glänzender Flügel, ein Stuhl und mehrere Mikrofone. Valerie und ich hatten sehr gute Plätze; wir konnten ihre Hände auf der Tastatur, aber auch in der Reflektion vom Lack des Flügels aus sehen. Ihre selbstgeschriebenen Lieder sind teilweise Honorationen an frühere Komponisten (Bach, Händel, Ravel), andererseits Stücke die einfach einen Augenblick oder eine Aussicht beschreiben - kraftvoll, elegant und mit einer tollen Stimmung, die einfach durch ihre Lieder aufgebaut wurde. SIe war alleine auf der Bühne und setzte teilweise ihre Stimme zusätzlich ein um die Lieder zu unterstreichen.
Ich bin froh dass ich das Konzert erleben durfte und freue mich darauf, sie möglichst bald wieder zu hören - ihre Tourpause scheint sie ja beendet zu haben.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 154 hits

Vortrag zum Thema Musik/Filmkopieren

Der CCCS ist wieder einmal umgezogen: Diesmal zu Wand5, einem Verein, der die Räume des kommunalen Kinos mitnutzen darf. Dadurch hatten wir eine funktionierende Heizung, kein Zug und - sehr wichtig - eine funktionierende Technik: Beamer, Mikrofone, ideal für eine Podiumsdiskussion. Und diese war für den heutigen Abend geplant: Es sollte darüber diskutiert werden, ob und wie Filesharing legal und gerecht/fair ist. Dazu durfen Andreas Thienemann (ixs), Thomas Hochstein, Julian Finn und Paul Woog sich erklären - Andreas erklärt Kopierschutztechniken, Thomas die rechtliche Lage, Julian gibt Einblicke in die Idee "Kulturflatrate" und Paul versucht die Sicht der Musikindustrie zu vermitteln.
Auch wenn ich ganz hinten sass - ich konnte alles gut verstehen; die Erklärungen von den Vortragenden waren etwas holprig, aber sie waren schön in der Zeit und haben ihre Gebiete gut dargestellt (das Thema Kulturflatrate ist leider viel zu weit als dass man das in dieser kurzen Zeit gut diskutieren könnte, aber...), bevor die Diskussion zu dem Thema starten konnte. Dank Funk-Mikros konnten auch alle Zuhörer die Fragen gut verstehen die gestellt wurden (teilweise zum Thema Un-CD und Kopierschütze, teilweise zum Thema GEMA und Pauschalabgaben) und eine lebhafte Diskussion entspannte sich recht schnell.
Das Aufräumen klappte danach sehr gut und schnell, und ich glaube als Premiere in der Wand5 ist die Diskussion gut gelaufen - und ich freue mich auf die nächsten Vorträge!
Update: Wow! Wir haben es in den Heise-Newsticker geschafft!
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 114 hits

Tipps und Tricks im Alltag

Manchmal mag ich Shell-Magie.
Hin und wieder muss ich auf jeder von mir betreuten Kiste eine bestimmte Datei editieren (zB Mailadressenänderung). Da gäbe es den langsamen Weg, mich auf jede Maschine einzuloggen, editieren und wieder auszuloggen.
Ich machs inzwischen etwas eleganter. Ich habe einen Alias (tcsh), der ein "foreach i ( ); " beinhaltet. Einmal alle Maschinen insgesamt, einmal nach Applikationen getrennt.
Wenn ich jetzt auf jeder Maschine was editieren will, tippe ich nur:

$ ALL
ssh -t ${i} vi /etc/opt/SUNWexplo/default/explorer
end


Und ich gehe nach und nach auf jede Maschine und ändere die Datei. Somit ist gewährleistet dass ich keine Maschine doppelt anspringe oder dass ich eine vergesse.
Vote for articles fresher than 7 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 135 hits